James Luther Dickinson* ‎– Dixie Fried

Label:
Bear Family Records ‎– BAF 18037
Format:
Vinyl, LP, Album, Reissue
Country:
Released:
Genre:
Style:
 

Tracklist

A1 Wine 3:28
A2 The Strength Of Love 3:53
A3 Louise 3:06
A4 John Brown 6:29
B1 Dixie Fried 2:20
B2 The Judgement 4:10
B3 O How She Dances 3:07
B4 Wild Bill Jones 4:13
B5 Casey Jones (On The Road Again)

Companies, etc.

Credits

Notes

Vinyl-Wiederveröffentlichung vom ersten Album des legendären Rockproduzenten und –musikers aus Memphis. Meisterwerk mit Southern Boogie, Blues, Soul und Country Music. Ursprünglich 1972 auf ATLANTIC veröffentlicht, aufgenommen mit den Dixie Flyers als Begleitband. Mit Eric Clapton an der Gitarre – auf dem Cover wurde er nicht erwähnt. Sorgfältig neu gemastert, Reproduktion des Original-Covers. James Luther ’Jim’ Dickinson spielte Klavier auf dem Rolling Stones-Titel Wild Horses. Seine Söhne, Luther und Cody Dickinson, sind Gründungsmitglieder der North Mississippi Allstars. James Luther ’Jim’ Dickinson (1941 - 2009) wurde in Little Rock, Arkansas, geboren. Der Musikproduzent, Klavierspieler, Sänger und gefragte Sessionmusiker spielte 1969 Klavier auf dem Rolling Stones-Titel Wild Horses und 1971 bei ’Teenage Head’ von den Flamin’ Groovies. Mit den Dixie Flyers, einer Band mit Gitarrist Charlie Freeman, Keyboarder Mike Utley, Bassist Tommy McClure und Schlagzeuger Sammy Creason, die er in den späten Sechzigerjahren in Memphis gründete, begleitete Dickinson Aretha Franklin, Sam & Dave und zahllose andere Label-Soulkollegen im ATLANTIC-eigenen Studio in Miami, Florida. In Memphis war er später Chef der Americana-Band Mud Boy & the Neutrons. Als Dickinson 1972 sein erstes eigenes Album aufnahm (das nächste sollte erst dreißig Jahre später folgen!), galt er bereits als bestens bekannter Musiker und Produzent. Auf Anregung von Jerry Wexler von ATLANTIC RECORDS arbeiteten die Dixie Flyers bei annähernd jeder ATLANTIC-Soulsession als Studioband. Nur die Jungs aus den Muscle Shoals Studios wirkten bei mehr Aufnahmen mit. Zusätzlich wollte Wexler ein Album mit den Dixie Flyers selbst produzieren – ‚Dixie Fried’ war das Ergebnis, ein einzigartiger gelungener Mix aus Southern Boogie, Blues, Soul und Country Music, eine Ansammlung von neun handverlesenen Songs. ‚Dixie Fried’ wird oft als unentdecktes Juwel, als vergessenes Meisterwerk, als ein legendäres und nur schwer zu findendes, zeitloses Südstaaten-Album mit Kultstatus bezeichnet. Jeder einzelne Song besitzt diesen wilden und unberechenbaren Charm. Ein Album, das auch heute noch frisch klingt und in jener Musik aus Memphis verwurzelt ist, deren Ruf James Dickinson einst folgte.

Read more at: https://www.bear-family.de/dickinson-james-luther-dixie-fried-180gram-vinyl.html
Copyright © Bear Family Records

Barcode and Other Identifiers

  • Matrix / Runout (A Side): BG 44324 - 01 A1 JP
  • Matrix / Runout (B Side): BG 44324 - 01 B1 JP
  • Rights Society: MCPS
  • Label Code: LC 00121
  • Barcode: 5397102180378

Other Versions (5 of 8) View All

Cat# Artist Title (Format) Label Cat# Country Year
SD 8299 James Luther Dickinson* Dixie Fried(LP, Album) Atlantic SD 8299 US 1972 Sell This Version
WPCR 15405 James Luther Dickinson* Dixie Fried(CD, Album, RE) Warner Music Japan WPCR 15405 Japan 2014 Sell This Version
FDR 623 James Luther Dickinson* Dixie Fried(2xLP, Album, RE, RM) Future Days Recordings FDR 623 US 2016 Sell This Version
AMCY-2860 James Luther Dickinson* Dixie Fried(CD, Album, RE) Atlantic AMCY-2860 Japan 1998 Sell This Version
STONE 10 James Luther Dickinson* Dixie Fried(CD, Album, RE) Sepia Tone STONE 10 US 2002 Sell This Version

Recommendations

Reviews