Niere ‎– Tripsitter

Label:
NZP ‎– NZP027
Format:
9 × File, MP3, Album, Stereo
Country:
Released:
Genre:
Style:

Tracklist

1 Rausch II (Tripsitter) 9:34
2 Klima 3:50
3 Rausch III (Drauf) 10:40
4 Sinn (Trinkerlied) 5:40
5 Penta 1:58
6 Immobilie 5:31
7 Sitzmasche 6:50
8 Flach 10:43
9 Zweipunktnull 8:32

Companies, etc.

Credits

  • Bass, Synthesizer, Trumpet, Electric Guitar, Drum Machine, VoiceNiere

Notes

Self-Released in 2017
__________________________________________

Get the music for free on: www.webniere.de
__________________________________________

Niere is a one man's project from Germany. Niere makes available all his publications free of charge on his website www.webniere.de. He offers mainly instrumental music which he calls ‘Faltenrock’. Music, production and cover artwork come from a single source.

http://www.webniere.de

___________________________________________________________

Rausch II (Tripsitter)
Hier wird aus der Sicht eines bedröhnten Pilzliebhabers ein Trip beschrieben. Es ist nicht ganz klar ob die ganzen Eindrücke und Stimmen gerade im Augenblick zu ihm durchdringen, oder ob sich der ganze Zirkus nur in seinem Kopf abspielt.

Klima
Erwähnenswert ist hier der ungewöhnliche Einfallsreichtum der Mutter. Ihre Reaktion auf die Fragerei der Kinder birgt eine gewisse Resignation. Jedenfalls scheint sie sich mit der Klimaveränderung irgendwie arrangiert zu haben.

Rausch III (Drauf)
Mit diesem Stück wird an den Titel "Rausch" vom Album "Unwirklich" angeknüpft.

Sinn (Trinkerlied)
Der Protagonist in diesem Stück beschreibt zunächst wie es dazu gekommen ist, dass er die Trinkerei angefangen hat. Das geschieht ohne ins Detail zu gehen. Dann folgt eine kurze Stellungnahme zu seinen Versuchen von der Flasche weg zu kommen. Er macht deutlich, dass ihm durchaus klar ist, dass die Sauferei keine Lösung darstellt, doch der Absprung für ihn nicht durchführbar ist. Auf seine Erkenntnis hin, dass er nicht in der Lage ist den Alkohol aus seinem Leib zu lassen, reagiert er dann aus seiner Verzweiflung heraus fataler Weise wieder damit sich zu betrinken. Er sagt sich schließlich einfach, dass alles in Maßen zu handhaben ist - was in seiner Ausweglosigkeit aber auch für etwas Sinnvolles wie das Beenden der Trinkerei gilt.

Penta
Penta ist ein Präfix mit der Bedeutung "fünf", dass immer im Zusammenhang mit einem Bestimmungswort benutzt wird. Auf "penta" folgt also immer noch etwas. Das ist bei meinem fünften Titel dieses Albums ebenfalls so, denn danach folgen noch ein paar Titel.

Immobilie
Wer meint, dass es hier wirklich um Wohnkultur geht, der wird spätestes ganz am Ende des Stücks eines Besseren belehrt.

Sitzmasche
In diesem Stück steckt durchaus auch etwas Selbstkritik. Aber vor allen Dingen handelt es sich hier um Blödelei.

Flach
Mit flach wird ja nicht nur etwas Niedriges ohne größere Erhebung bezeichnet, sondern auch weniger Geistreiches. Es stellt sich die Frage, ob etwas "Einfaches" aber nicht auch zur Erweiterung des Horizonts führen könnte.

Zweipunktnull
Sind Folgeversionen, Fortsetzungen, Nachfolger, Upgrades, Updates usw. wirklich immer von Nutzen?

Reviews