Ad

Release

Marketplace

31 For Sale from $3.64
Ad
Ad

Statistics

  • Last Sold:
  • Lowest:$2.00
  • Median:$6.17
  • Highest:$13.95

Videos (6)

Edit
Ad

NightwishAngels Fall First

Label:Spinefarm Records – SPI47CD
Format:
CD, Album
Country:Finland
Released:
Genre:Rock
Style:Symphonic Metal, Power Metal

Tracklist

1Elvenpath4:38
2Beauty And The Beast6:22
3The Carpenter5:56
4Astral Romance5:11
5Angels Fall First5:34
6Tutankhamen5:30
7Nymphomaniac Fantasia4:45
8Know Why The Nightingale Sings4:13
Lappi = Lapland
9.IErämaajärvi2:15
9.IIWitchdrums1:19
9.IIIThis Moment Is Eternity3:12
9.IVEtiäinen2:34
Ad

Companies, etc.

Credits

Notes

From the disc face:
Made in Austria.

From the booklet:
Recorded, engineered and mixed [...] at Kitee Huvikeskus studio
Songs 3, 4, 5, 7, 9 April-May 97 & 1, 2, 6, 8 September 97
Mastered at Finnvox Studios [...]

[...]

©&℗ Spin-Farm Oy 1997

Barcode and Other Identifiers

  • Barcode (Scanned): 6417871014724
  • Barcode (Text): 6 417871 014724
  • Rights Society: n©b/biem
  • Mastering SID Code (All Variants): IFPI L554
  • Matrix / Runout (Variant 1): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B6
  • Mould SID Code (Variant 1): IFPI 945B
  • Matrix / Runout (Variant 2): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B3
  • Mould SID Code (Variant 2A): IFPI 94Z4
  • Mould SID Code (Variant 2B): IFPI 9418
  • Mould SID Code (Variant 2C): IFPI 946C
  • Matrix / Runout (Variant 3): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B2
  • Mould SID Code (Variant 3A): IFPI 94B1
  • Mould SID Code (Variant 3B): IFPI 94V7
  • Mould SID Code (Variant 3C): IFPI 94B8
  • Matrix / Runout (Variant 4): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B1
  • Mould SID Code (Variant 4A): IFPI 94H9
  • Mould SID Code (Variant 4B): IFPI 94C0
  • Mould SID Code (Variant 4C): IFPI 94C2
  • Mould SID Code (Variant 4D): IFPI 94Z3
  • Mould SID Code (Variant 4E): IFPI 94A8
  • Matrix / Runout (Variant 5): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B7
  • Mould SID Code (Variant 5): IFPI 94K5
  • Matrix / Runout (Variant 6): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B4
  • Mould SID Code (Variant 6): IFPI 94D0
  • Matrix / Runout (Variant 7): [DADC Austria logo] A0100230866-0101 24 B2
  • Mould SID Code (Variant 7): IFPI 94W3

Other Versions (5 of 62)View All

Title (Format)LabelCat#CountryYear
Recently Edited
Angels Fall First (CD, Album, Limited Edition, Numbered)Spinefarm RecordsSPI45CD ltdFinland1997
Recently Edited
Angels Fall First (Cassette, Album)Mystic Production147Poland1997
Recently Edited
Angels Fall First (Cassette, Album)Spinefarm Records, Bull Terrier Records (2)spi47mcThailand1997
Recently Edited
Angels Fall First (Cassette, Album, Unofficial Release)Moon Records (2)noneUkraine1998
Recently Edited
Angels Fall First (CD, Album, Reissue)East Rock, One MusicERCD313South Korea1999

Reviews

luckje_mj's avatar
luckje_mj
Mein Gott, sehen die Bandmitglieder im Booklet des Debütalbums noch jung und schüchtern aus - richtig süß und pausbäckig. Genauso pausbäckig hören sich auch die Lieder an. Zwar sind bereits einige Komponenten erkennbar, die den späteren, erwachsenen Nightwish zum Erfolg verholfen haben, trotzdem kann die Platte leider nicht auf ganzer Länge überzeugen. Zunächst wird man auf den geträumten „Elvenpath“ mitgenommen, wo uns der Waldgott Tapio und seine Göttin Mielikki erscheinen, genauso wie die auf einem Besenstil reitende Hexe und der heimische Gnom, der gerne die Sauna für sich warmhalten möchte. Man merkt es schon, die mystischen Texte sind bereits vorhanden. Das „Beauty and the beast“-Thema wird durch ein nicht wirklich passendes, zweiminütiges Intro eingeleitet und mal wieder durch den miesen männlichen Gesangspart vermasselt. Besonders in der zweiten Strophe meint man einen Haarsprayrocker aus den 80ern singen zu hören und die gruselig gehaltene Erzählstimme wirkt sehr lächerlich. Ich wusste bisher nichts von der magischen Bedeutung des Tischlers bzw. Zimmermanns, durch „The carpenter“ wurde ich nun darüber aufgeklärt. Bei dem Song „Astral romance“ kommt zum ersten Mal die faszinierende Stimme von Tarja durch. Zunächst von mir irrtümlicherweise als finnischer Titel gehalten, entpuppt sich der Track „Tutankhamen“ als eine Lobeshymne für den ägyptischen Pharao. Der darin enthaltene Querflöteneinsatz stammt diesmal übrigens von Mr. Esa Lehtinen. Der letzte fast zehnminütige Song „Lappi (Lapland)“ setzt sich dann aus vier einzelnen Songs zusammen. Als erstes das in finnisch gesungene folkartige „Erämaajärvi“, dann ein sich langsam aufbauendes Drumsolo in „Witchdrums“, das mystisch gehaltene „This moment is eternity“ und zum Abschluss das stimmlich anstrengende Stück „Etiäinen“, wo Tarja all das zeigt, was sie als Opernsängerin drauf hat. Hätte ich das Debüt zuerst gekauft, ich hätte nie mit dem späteren Erfolg gerechnet. Dies spricht umso mehr für die Band.