Läuf momentan am häufigsten bei mir:
MX-80 Sounds - Hard Attack
Seit mehr als 40 Jahren höre ich diese Platte regelmässig!
Definitiv Musik für die Insel!!

Nachdem ich mehrere Jahre gegen diese Sucht gekämpft habe, habe ich den Kampf letztendlich doch aufgegeben und fröhne diesem Hobby wieder hemmungslos, wobei ich mir nur finanziell gewisse Grenzen gesetzt habe, denn kaum eine Platte ist es wert, einen vierstelligen (selten einen dreistelligen) Eurobetrag zu zahlen, weil mir die Erfahrung gezeigt hat, dass mit etwas Geduld irgendwann fast jede Platte zu einem annehmbaren Preis zu bekommen ist... zur Not halt in einer neueren Pressung !
Denn eine Nachpressung macht die Musik ja nicht schlechter, und auch beim Vinylsammeln sollte doch immer die Musik im Vordergrund stehen, wobei ich mich natürlich auch freue, wenn ich eine Erstpressung mein eigen nennen darf !
Aber Hallo, eine Vinyl-Scheibe zum Preis eines guten Gebrauchtwagens (Black Sabbath -Same für 7296,98 $ !!) finde ich persönlich einfach nur daneben und meiner Familie nicht erklärbar, wobei ich mir allerdings auch nicht anmaße, mir über andere Sammler ein Urteil zu erlauben .
Jedoch frage ich mich so manches Mal : Was geht in Verkäufern vor, die permanent und penetrant hier Preise für Vinyl verlangen -und nicht einmal unbedingt für Erstpressungen sondern für gar nicht so seltene Nachpressungen-, die jenseits von Gut und Böse sind ! Aufgefallen sind mir hier zwei Händler, einer aus Italien und einer aus Deutschland, die wirklich, ich wiederhole mich gern, penetrant Preise verlangen, da schüttele ich nur mit dem Kopf, zumal die nächst teure Forderung teils bei nicht einmal der Hälfte liegt !
Und dann haben diese beiden auch noch gar nicht mal so wenig Platten hier verkauft !
Naja, ich muss und werde es wohl nie verstehen, warum jemand eine Platte für vier- bis fünfhundert Euro kauft, wo er die gleiche Pressung in der gleichen Qualität für unter hundert Euro, auch hier, bekommen kann !
Fragen über Fragen...
Aber eine Frage brennt mir jetzt doch ganz besonders unter den Nägeln : Ich hab mir hier in unserer Stadt bei einem Elektro- Großmarkt das Dreier-Vinyl-Album von William Onyeabor "Who is William Onyeabor" bestellt, kostet 29,99 €, portofrei . Und wenn ich mir hier die Angebote ansehe, da kostet es, im günstigsten Falle, aus den Staaten inkl Porto knapp 28 € bis zu, aus der Türkei, 60 € plus 15 $ Porto !!
Wie schon mal gesagt : Fragen über Fragen, aber ist wirklich irgendwer so ignorant, dass er diese Art von Abzocke unterstützt und mehr als das Doppelte bezahlt..und dazu auch noch wer-weiss-wie-lange wartet bis die Lieferung kommt ? Ich musste zwei Tage warten bis ich die Platten im Markt abholen konnte, versiegelt, nagelneu und mit Garantie !!
Es wird das Album auch einmal aus Deutschland angeboten, für 44 € plus 6,10 € Porto ! Macht mal eben kurz einen Aufschlag von 50% ! Ich bin wirklich der festen Überzeugung, dass man solche übelste Abzocke nicht unterstützen sollte, sondern eher mal ganz deutlich darauf hinweist !
Das ist ja fast noch schlimmer als auf einer -namentlich besser nicht zu nennenden- Internet- Auktions-Plattform...
Und heute finde ich den nächsten Aufreger : Ich wollte unbedingt die ersten Aufnahmen von den 'Doors' haben, 'London Fog', 10" Vinyl + CD und diverses Material. Also hab ich sie mir bestellt für 49,99 € -versandkostenfrei-. Günstiger wäre sie auf der Homepage der 'Doors' für 49,99 $ zu haben, allerdings mindestens 28 $ -bis über 200 $ als Blitzversand- Versandkosten.. und als ich hier mal schaue, 60 € + Versand, mindestens 10 mal für ca 55 € + Versand, insgesamt 29 (bis zum Jahreswechsel) Angebote, und es ist nicht eines dabei, welches meinen Kaufpreis unterbietet !
Klar will jeder Verkäufer Geld verdienen, aber so werden eigentlich recht hilfreiche Seiten wie 'discogs' durch maßlose Geldgier kaputt gemacht, denn als Orientierung verlieren sie ihre Glaubwürdigkeit !
Waroom....